Neues

Endometriose: die große Unbekannte

Endometriose, eine oft schmerzhafte chronische Erkrankung, tritt überwiegend  bei Frauen auf. Weil das Krankheitsbild vielfältig ist, erfolgt eine Diagnose oft erst spät. Eine Selbsthilfegruppe in Stade lädt Betroffene zum Austausch ein.

mehr lesen »

Wir sind dabei: Du auch?

Die landkreisweite Kampagne, die zur Diskussion über Prostitution anregen will, geht mit einer Mitmachaktion in die nächste Runde. Wer schon dabei ist und wie du mitmachen kannst?

mehr lesen »

Mein Geld – meine Entscheidung

75 % der heute 30 bis 55-jährigen Frauen droht eine Rente unter Hartz IV-Niveau – das ist unter 400 Euro im Monat. Viele Frauen sind finanziell abhängig von einem Partner, insbesondere Mütter. Bei einer Trennung wird das zum Problem, von Altersarmut ganz zu schweigen. Eine Broschüre gibt Tipps.

mehr lesen »

Flyer für geflüchtete Frauen

Seit heute gibt es Flyer für geflüchtete Frauen mit Sicherheitsinformationen, wie sie sich vor Menschen schützen, die ihre Notlage ausnutzen könnten, z.B. Menschenhändler:innen. Der dreisprachige Flyer wird im Lokalen Ankunftszentrum des Landkreises Stade ausgegeben und bald auch an vielen anderen Stellen im Landkreis.

mehr lesen »

Auf der Flucht: Schutz vor Menschenhandel & Ausbeutung

Es gibt erste Anzeichen dafür, dass aus der Ukraine geflüchtete Frauen und Kinder in Deutschland gefährdet sind, Betroffene von Ausbeutung und Menschenhandel zu werden. Informationsmaterial mit Sicherheitshinweisen für Menschen auf der Flucht aus der Ukraine stellt KOK, der bundesweite Koordinierungskreis gegen Menschenhandel, zur Verfügung. 

mehr lesen »

Friedensmarsch am Internationalen Frauentag

Am Internationalen Frauentag wird angesichts der aktuellen Situation in der Ukraine ein Friedensmarsch durch Stade stattfinden, initiiert von den hauptamtlichen Gleichstellungsbeauftragten im Landkreis Stade. Alle sind willkommen.

mehr lesen »

Darf es ein bisschen weniger sein?

Welche Arbeit wird Tag für Tag von Millionen Menschen erledigt und ist trotzdem unsichtbar? Sorgearbeit, auch genannt Care-Arbeit. Wichtig zu wissen: Immer noch ist Sorgearbeit ungleich zwischen Männern und Frauen verteilt. Das ist ein Problem für alle. Warum? Das zeigt der Equal Care Day auf. 

mehr lesen »

Hilfetelefon: Nicht für alle ein Tag der Liebe.

Der 14. Februar gilt als Tag der Liebe und der Verliebten. Im Leben vieler Frauen sieht es jedoch anders aus: In Deutschland wird jede dritte Frau mindestens einmal in ihrem Leben Opfer von physischer und/oder sexualisierter Gewalt; etwa jede vierte Frau erlebt körperliche oder sexualisierte Gewalt in der Partnerschaft. 

mehr lesen »

Heimwegtelefon bringt Dich sicher nach Hause

Viele Menschen fühlen sich nicht wohl, wenn sie nachts alleine unterwegs sind. Das Heimwegtelefon soll Sicherheit schenken, so drückt es der Verein aus. Wer anruft, wird von einem*einer Ehrenamtlichen am Telefon bis nach Hause begleitet.

mehr lesen »

„Trennung…und dann?“ Broschüre veröffentlicht

Im Jahr 2020 wurde in Deutschland jede 3. Ehe geschieden. Nach Festtagen, wie Weihnachten und Ostern, gibt es einen Zuwachs an Scheidungsverfahren. Die Corona-Pandemie hat für einen zusätzlichen Scheidungs-Boom gesorgt. Als Antwort auf eine Häufung von Anfragen durch Bürgerinnen haben die Gleichstellungsbeauftragten jetzt die Broschüre „Trennung…und dann?“ herausgebracht. 

mehr lesen »

Künstlerinnenführung im Schloss Agathenburg

Großartige Frauen mit Durchblick präsentiert Sarah Durke am Freitag, den 21. Januar, um 17 Uhr auf Schloss Agathenburg. In den Schlossfenstern hat sie 15 Scherenschnitte installiert, die bedeutende Frauen aus der Region darstellen. In der Dämmerung führt die Künstlerin einmal rund ums Schloss. Tickets gibt es ab 5 Euro, ein wärmender Apfelpunsch ist inklusive.

mehr lesen »

Orange Days: Rückblick

Die Orange Days sind zu Ende  und das Netzwerk Häusliche Gewalt war dabei – ein voller Erfolg! Es gab zahlreiche Aktionen: orange angeleuchtete Rathäuser und weitere öffentliche Gebäude, Aktionstüten „Gewalt?! …kommt nicht in die Tüte!“ bei Bäckereien und auf Wochenmärkten, Informationsstände der Gleichstellungsbeauftragten und Unterstützer:innen, gehissten Fahnen und vieles mehr. Schau selbst…

mehr lesen »

Sprayaktion: Weg mit §218!

Es geht um den Schwangerschaftsabbruch: Die neue Bundesregierung will mehr Gleichstellung wagen und hat im Koalitionsvertrag immerhin schon die Abschaffung des § 219a Strafgesetzbuch (StGB) verankert. Das reicht aber noch nicht. Deshalb ist pro familia in Kooperation mit unserem Gleichstellungsbüro und dem der Hansestadt Buxtehude aktiv geworden…

mehr lesen »