AKTUELLES

Plakataktion gestartet

Ab heute sind sie im ganzen Landkreis zu sehen: die RotlichtAus! Plakate. Auf Großflächen und in kleineren Formaten, in drei provokanten Motiven. Eine Aktion der Gleichstellungsbeauftragten* für die Kamapgne RotlichtAus?!.

Zur Erinnerung: Die provokanten Motive sollen zum Nachdenken anregen. Denn Prostitution findet auch im Landkreis Stade mal mehr und mal weniger offen statt. Darüber ins Gespräch zu kommen, darauf zielt die Kampagne RotlichtAus?! ab, die von einem breiten Bündnis getragen wird.

Die Plakate hängen über den gesamten Landkreis verteilt, von Nordkehdingen bis Buxtehude. Zusätzlich wurden kleinere Plakate an vielen verschiedenen Standorten angebracht, wie in Geschäften, Banken, auf Fähren oder am Lühe Anleger. 

Mit der Aktion schließt sich das Bündnis der Dachkampagne gegen Sexkauf von SISTERS e.V. an. Der gemeinnützige Verein „SISTERS – für den Ausstieg aus der Prostitution“ hat zusammen mit dem Landesfrauenrat Baden-Württemberg die Gemeinschaftskampagne #RotlichtAus entwickelt und stellt Motive und Design für die Plakate zur Verfügung. In vielen Städten Deutschlands haben verschiedene Initiativen die Plakate der Dachkampagne bereits eingesetzt, um eine starke gemeinsame Botschaft zu senden – jetzt ist auch der Landkreis Stade dabei.

Weitere Informationen hier>>

*Gleichstellungsbeauftragte: Landkreis Stade, Hansestadt Stade, Hansestadt Buxtehude, Samtgemeinde Harsefeld, Samtgemeinde Horneburg, Samtgemeinde Oldendorf-Himmelpforten, Gemeinde Jork, Samtgemeinde Lühe, Samtgemeinde Nordkehdinge

Wusstest Du schon,
dass...

…in Kabul Taliban Frauen den Zugang zu Parks, Fitnessstudios und Freizeitparks verbietet?

Mehr lesen »

…ein Drittel der Studierenden und Beschäftigten an der Uni sexuelle Belästigung erfährt?

Mehr lesen »