Datum

Wusstest Du schon, dass…

…die DFB-Frauen öffentlichkeitswirksam auf den Gender Care Gap aufmerksam machen?

 

Bei einem Heimspiel in der EM-Qualifikation machen die Spielerinnen auf das wichtige Thema aufmerksam:

„Während die DFB-Frauen in dem Spiel eine faire Chance auf einen Sieg haben, sehen sich viele Frauen ungleichen Bedingungen ausgesetzt: Sie leisten im Schnitt 79 Minuten mehr unbezahlte „Care-Arbeit“ pro Tag als Männer. So bleibt weniger Zeit für berufliche Ambitionen und persönliche Leidenschaften. Das zeigt die aktuelle Erhebung zum „Gender Care Gap“ des Statistischen Bundesamtes. Während Frauen durchschnittlich 4:16 Stunden pro Tag mit Care-Arbeit verbringen, sind es laut Statistischem Bundesamt bei Männern nur 2:57 Stunden. Unter dem Motto „Es ist Zeit“ will Vorwerk daher zusammen mit der Frauen-Nationalmannschaft die Sichtbarkeit rund um das Länderspiel nutzen, um insbesondere das Themenfeld Gender Care Gap und die traditionelle Arbeitsteilung stärker in den Fokus zu rücken.“*

Weiter lesen>>

*Quellen: 

Deutscher Fußball-Bund: DFB-FRAUEN UND VORWERK MACHEN „GENDER CARE GAP“ ZUM THEMA. 08.04.2024

online verfügbar unter: 
DFB-Frauen und Vorwerk machen "Gender Care Gap" zum Thema :: DFB - Deutscher Fußball-Bund e.V.
(Stand: 24.04.2024)