Interessante Fakten

Datum

Wusstest Du schon, dass…

…bis 1998 Hochdruckgebiete Männernamen erhielten und Tiefdruckgebiete Frauennamen?

Das Institut für Meteorologie der Freien Universität Berlin (FU) vergibt die Namen für all jene Druckgebilde, die das Wetter im mitteleuropäischen Raum maßgeblich bestimmen. So wurden lange Zeit Hochdruckgebiete mit männlichen Namen belegt, Tiefdruckgebiete mit weiblichen. 1998 wurde öffentlich darüber debattiert, ob die Namensvergabe Frauen diskriminiert.

„Das Komitee der Weltorganisation für Meteorologie (WMO) empfahl, männliche und weibliche Namen in alphabetischer Reihenfolge mit jedem Jahr für Hoch- und Tiefdruckgebiete abzuwechseln,[1] um eine Frauendiskriminierung zu vermeiden, weil Tiefdruckgebiete meist „schlechtes“ Wetter bringen, die Hochdruckgebiete hingegen „schönes“ Wetter.[2]“

Seitdem wechseln sich jährlich Frauen- wie Männernamen für Hoch- und Tiefdruckgebiete ab.

Mehr lesen>>

Quellen:
Wikipedia: Namensvergabe für Wetterereignisse, 19.02.2022