AKTUELLES

Frauenkino im Buxtehuder Freizeithaus: Mädchennetzwerk und das Gleichstellungsbüro zeigen den Film „Feminism WTF“

Landkreis Stade. Die Frauen*bewegung ist die erfolgreichste soziale Bewegung des 20. Jahrhunderts und hat alle Gesellschaftsschichten erfasst. Ihre Errungenschaften haben nicht nur bessere Lebensbedingungen für Frauen* erkämpft, sondern unsere Lebensweisen und unsere Ideen von Zusammenleben radikal verändert. Und obwohl feministische Debatten wie #metoo in der Mitte der Gesellschaft angekommen sind, hat der Begriff „Feminist*in“ immer noch einen negativen Unterton.

Der Dokumentarfilm FEMINISM WTF (What the Fuck) geht der Frage nach, wie wir alle zum Aufbrechen von Macht- und Abhängigkeitsverhältnissen beitragen können, um eine solidarische Gesellschaft der Vielen zu sein. Dabei geht es um viele aktuelle Debatten: Warum sprechen wir immer von nur zwei Geschlechtern? Warum müssen Frauen* den Großteil der unbezahlten Haus- und Kindererziehungsarbeit machen? Warum sind Kapitalismus und Feminismus ein Widerspruch?

Was hat der europäische Kolonialismus mit den heutigen Ideen von sexueller Freiheit und rassistischen Stereotypen zu tun? Wieso brauchen wir Feminismus, um das Klima zu retten?

Und warum engagieren sich eigentlich so wenige Männer für den Feminismus?

 

Die Regisseurin Katharina Mückstein setzt die Experts in einen filmischen Dialog mit Musikvideo-Sequenzen zum elektronischen Soundtrack von Tony Renaissance: die ästhetisierten Tanz- und Performance-Motive brechen mit den gängigen Vorstellungen von Pop-Feminismus und entwerfen lustvolle, neue Bilder von Körper und Geschlecht.

Mit freundlicher Unterstützung des Gleichstellungsbüros des Landkreises holt das Mädchennetzwerk diesen Film nach Buxtehude. Erst im letzten Herbst war er in einigen ausgewählten Programmkinos in Deutschland zu sehen.

 

Freitag, 31. Mai 2024, Arena im Freizeithaus Buxtehude, Geschwister-Scholl-Platz 1, Einlass 18 Uhr, für Frauen, Eintritt 5€, Jugendleiterinnen mit gültiger Juleica haben freien Eintritt.

Anschließend an den Film gibt es Raum für Austausch und Diskussion.

Wusstest Du schon,
dass...

…Dänemarks Fußball-Nationalspieler auf eine Gehaltserhöhung verzichten, um dem Frauen-Team bessere Bezahlung zu ermöglichen?

Mehr lesen »

…Eheleute in Zukunft einen Doppelnamen als Familiennamen führen dürfen?

Mehr lesen »

…Dänemark die Grenze für Schwangerschafts­abbrüche auf 18 Wochen anhebt?

Mehr lesen »